>> Psychotherapie in meiner Praxis <<

 


Die Gründe für den Beginn einer Psychotherapie sind so unterschiedlich wie die Menschen, die Psychotherapeuten aufsuchen. Doch so verschieden die Menschen, ihre Probleme und ihre Lebenssituationen auch sind, fast immer läuft es auf den Wunsch hinaus, freier zu werden:

 

Freier wovon? Freier von seelischen Belastungen und persönlichen Einschränkungen:

Menschen die Psychotherapie aufsuchen leiden zum Beispiel unter starkem Dauerstress (privat, beruflich oder durch eine Erkrankung), belastenden Gefühlen wie Angst, Trauer, Einsamkeit, Wut, erlebten Verletzungen oder hoher Verletzbarkeit, Depressivität, mangelndem Selbstwert oder Selbstvertrauen, Schwierigkeiten in Beziehungen oder anderen Schwierigkeiten, von denen sie sich befreien wollen.

 

Der Schwerpunkt meiner Arbeit als Psychotherapeut besteht darin, genau zuzuhören, die Möglichkeiten heilsamer Entwicklung zu sehen und mit meinem Wissen aus modernen Psychotherapieverfahren zu unterstützen. Hierfür greife ich als Verhaltenstherapeut auf Methoden der Verhaltenstherapie, Gestalttherapie, Körpertherapie, systemischen Therapie und Hypnosepsychotherapie zurück.

                                                                                                      

Auf diese Weise entsteht ein gemeinsamer Weg, der sich einem einzelnen Menschen nicht erschließen kann.

 

In meiner Praxis arbeite ich mit Einzelpersonen und mit Paaren. Derzeit werden keine therapeutischen Gruppen durchgeführt.

 

Gute Psychotherapie hilft, freier zu werden

 


EinzeltherapiePaartherapie

Orientierungshilfe: Was ist Psychotherapie?


Behandlungen in meiner Praxis sind derzeit möglich für Selbstzahler, Privatpatienten, Beihilfeberechtigte, Berufsgenossenschaftspatienten („BG´s“). Patienten der gesetzlichen Krankenkassen benötigen bei Therapie in meiner Praxis eine Kostenübernahmezusage ihrer Krankenkasse.